buch-presse.de - ein kostenfreier Pressedienst für alle Medien

+ meldungen
+ archiv
+ kontakt
+ impressum
+ w-redaktion
 
 

Kibuli-Award 2004 Lektorenpreis geht an Ilona Einwohlt
(bp) Ilona EinwohltKibuli, das Netzwerk deutschsprachiger Kindermedienmacher www.kibuli.de, hat auf der Frankfurter Buchmesse den Lektorenpreis an die freie Lektorin Ilona Einwohlt vergeben.
Sie wird ausgezeichnet für die vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Autor Nicolas Roth bei der Entwicklung und Realisierung der Buchreihe "Ein Fall für die Greenteams" (Omnibus/Random House). Diese Reihe entstand in enger Kooperation mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace. In der Begründung der Kibuli-Jury heißt es, dass Ilona Einwohlt es mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick verstanden hat, die sehr unterschiedlichen Beteiligten an dieser Buchreihe (Autor, Lektorat, Verlag, Greenpeace) unter einen Hut zu bringen.

Buchhandlung des Jahres
(bp) Die Preisträger beim Wettbewerb Buchhandlung des Jahres sind: Buchhaus Campe, Nürnberg in der Kategorie "Filialbuchhandlung" Bücherinsel, Dieburg, in der Kategorie "Unabhängige Sortimentsbuchhandlung" BerlinStory, Berlin, in der Kategorie "Spezialbuchhandlung".
Überreicht wurden die Preise in Anwesenheit der Juroren Doris Giesemann, Hans Frieden und Ole Schultheis durch Uli Hörnemann, Berlin Verlag, Dr. Uwe Rosenfeld, S.Fischer und Ulrich Richter vom Diogenes Verlag.

Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2004
(bp) Auf der Frankfurter Buchmesse wurden die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises bekanntgegeben:

Preis der Jugendjury: (bestehend aus Jubu-Crew Göttingen, Jugendbuchjury des Friedrich-Spee-Gymnasiums Trier, Jugendleseclub Landshut, Junge Jury Frankfurt, Moerser-Jugendbuch-Jury, Pegasus - Mecklenburgische Literaturgesellschaft).
Dotiert mit 8000 Euro.
Lian Hearn: Das Schwert in der Stille - Der Clan der Otori, Bd. 1, aus dem Englischen von Irmela Brender (Carlsen).

Preis der Kritikerjury: (bestehend aus Dr. Otto Brunken (Vorsitz), Dr. Maria Linsmann-Dege, Heide Niemann (Spartenjuroren Bilderbuch), Dr. Susanne Becker, Monika Trapp (Spartenjuroren Kinderbuch), Dr. Gabriele von Glasenapp, Dr. Isa Schikorsky (Spartenjuroren Jugendbuch), Dr. Stephanie Jentgens, Jochen Weber (Spartenjuroren Sachbuch).
Dotiert mit je 8000 Euro pro Sparte.

Kategorie Bilderbuch: Margaret Wild (Text)/ Ron Brooks (Illustr.): Fuchs Aus dem Englischen von Zoran Drvenkar, Lettering von Dirk Rehm (Carlsen)

Kategorie Kinderbuch: Maritgen Matter (Text)/ Anke Faust (Illustr.): Ein Schaf fürs Leben. Aus dem Niederländischen von Sylke Hachmeister (Oetinger)

Kategorie Jugendbuch: Tamara Bach: Marsmädchen (Oetinger)

Kategorie Sachbuch: Alois Prinz: Lieber wütend als traurig. Die Lebensgeschichte der Ulrike Marie Meinhof (Beltz & Gelberg)

Sonderpreis für das Gesamtwerk einer deutschen Autorin oder eines deutschen Autors: Benno Pludra (dotiert mit 10.000 Euro)

http://www.jugendliteratur.org

Newsletter zur Buchmesse
(bp) Nachrichten aus aller Welt und von der Frankfurter Buchmesse liefert ein kostenloser Newsletter, den "Der Spiegel" mit dem BÖRSENBLATT an allen fünf Messetagen produziert. Drei von acht Seiten sind für das Messegeschehen reserviert: Die besten Lizenzdeals, die wichtigsten Preise und viele weitere Neuigkeiten aus der Buchwelt sind hier tagesaktuell nachzulesen.

Imre Kertész erhält Bundesverdienstkreuz
(bp) Nobel-Preisträger Imre Kertész wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Bundespräsident Horst Köhler überreicht ihm die Auszeichnung am kommenden Montag. Bundespräsident Horst Köhler will damit aus Anlass des 14. Jahrestags der Deutschen Einheit Kertész außerordentliches Engagement für Deutschland würdigen, wie das Präsidialamt in Berlin mitteilte. Der 74-jährige Ungar gehört zu den 45 Persönlichkeiten, die am kommenden Montag geehrt werden.

Hemingway-Manuskript entdeckt
(bp) Stierkampf war sein Thema, nun ist in Rom eine bislang unbekannte Kurzgeschichte von Ernest Hemingway aus dem Jahr 1924 entdeckt worden. Wert des Manuskripts: 12000 bis 18000 Dollar. Entdeckt wurde die Kurzgeschichte über einen Stierkampf in Pamplona zusammen mit einem Brief an den Satiriker Donald Ogden Stewart von dessen Sohn. Eine Veröffentlichung habe die Familie Hemingway untersagt, berichtet die "FAZ". Manuskript und Brief sollen über das Auktionshaus Christies im Dezember versteigert werden.

Debatten zum Frühstück
(bp) "Stirbt das Fachbuch?" - Um die Auswirkungen der Open Access-Initiative geht es beim Buch Markt-Forum am Messe-Donnerstag ab 9 Uhr.
Am Messe-Freitag, ebenfalls um 9 Uhr folgt "Golden Agers - goldene Zeiten auch für die Buchbranche?" Beide Veranstaltungen für Fachbesucher finden im Spielgel Bildungsforum in Halle 3.1, D 127 statt .
Das Buch Markt-Forum ist am Gemeinschaftsstand der Verlagsberater von Verlagsconsult (Dr. Andreas Meyer, Cordula Schlichtig, Jutta Hamberger) und den Buchhandelsexperten Arnd Roszinsky-Terjung und Marianne Drees (PSM Beratungsgesellschaft) in Halle 4.0 präsent (B1327).
Das Buch Markt-Forum, lädt zudem während der Messe zur Nominierung für den Sales Award 2004 ein. Partner des Buch Markt-Forums sind BÖRSENBLATT, Buchmarkt, Spiegel und die HypoVereinsbank.

Frankfurter Buchmesse und Berlinale kooperieren
(bp) Die Frankfurter Buchmesse und die Internationalen Filmfestspiele Berlin werden künftig kooperieren und dem Rechtehandel mit Filmstoffen so eine zusätzliche Plattform bieten.
Gemeinsam organisierte Veranstaltungen auf beiden Branchentreffs sollen dafür sorgen, Verlage in das Berlinale-Geschehen und umgekehrt Vertreter der Filmbranche in das Geschehen auf der Buchmesse noch besser einzubinden. Damit ebnen Buchmesse und Berlinale spannenden Stoffen den Weg, nach ihrem Erfolg als Buch als Vorlagen für Film-Hits in den Kinos eine zweite Karriere zu machen.
Der Start der Kooperation erfolgt bereits bei den 55. Internationalen Filmfestspielen (10.-20. Februar 2005) mit einer gemeinsamen Fachveranstaltung im Rahmen des Berlinale Co-Production Market am 13. Februar 2005. Darüber hinaus soll täglich ein Get Together der Verlags- und Filmbranche stattfinden, das Vertretern beider Branchen die Möglichkeit zum Austausch und zum Knüpfen neuer Geschäftskontakte bietet. Das Angebot für Verlagsleute wird durch "How to do Berlinale"-Führungen ergänzt.
Bei der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2005 wird die Berlinale in vielen Bereichen des 2003 gegründeten Forums Film & TV ihre Kompetenz einbringen. Die bei der Buchmesse 2004 initiierten Pitchings, in denen die Verlage den Produktionsfirmen ihre Stoffe präsentieren, sollen 2005 gemeinsam mit der Berlinale weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus ist eine Filmreihe mit Berlinale Literaturverfilmungen im Buchmesse-Kino vorgesehen.

Neuer "Deutscher Buchpreis"
(bp) Börsenverein belohnt zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den "besten Roman" mit 37.500 Euro. Die besten Romane des Jahres in deutscher Sprache will der Börsenverein des Deutschen Buchhandels künftig mit dem "Deutschen Buchpreis" auszeichnen. Zum ersten Mal werde der mit insgesamt 37.500 Euro dotierte Preis zum Auftakt der diesjährigen Frankfurter Buchmesse vergeben, teilte der Börsenverein mit.
Die aus fünf Mitgliedern bestehende Fachjury werde die Auszeichnung in mehreren Auswahlstufen vergeben. Bewerben können sich Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Partner des "Deutschen Buchpreises" sind der Spiegel-Verlag, Gabriele und Florian Langenscheidt sowie die Stadt Frankfurt und die Frankfurter Buchmesse.

 


+++ buch-presse.de
ist ein kostenfreier Pressedienst für alle Medien +++

+++ Besuchen Sie auch die Internetseite kinderpressedienst.de der Pressedienst für Kinder- und Familien-medien +++

+++ buch-presse.de
ist ein Service von double-u. Die Print-ausgabe können Sie schriftlich per eMail bestellen +++

+++ Wenn Sie auf der Suche nach Reporta-gen, Hintergrundbe-richten und Portraits sind, mailen Sie Ihre Fragen und Wünsche einfach per eMail an
info@w-redaktion.de +++

Ein Dienst der double-u gmbh, Kronberg . 06173.996080 . www.w-redaktion.de


double-u gmbh